So konfigurieren Sie den Gigaset-Bereich von IP-Telefonen

Die Registrierung eines neuen Mobilteils an einer bestehenden Basisstation erweist sich für viele Anwender leider als verwirrend – muss es aber wirklich nicht sein, denn der Prozess ist so einfach wie nie zuvor! Bei liGo wollen wir Ihnen helfen, und wenn nichts anderes, hoffen wir, Sie davon abzuhalten, Ihr Telefon aus dem Fenster zu werfen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Gigaset IP-Telefon gemäß den beiliegenden Anweisungen eingerichtet haben. Sie erhalten eine vollständige Anleitung wie man den gigaset mit basis verbinden kann und ein Telefon anschließt. Sie sollten sicherstellen, dass die Basisstation mit Ihrem Netzwerk verbunden und das Mobilteil eingeschaltet ist.

Gehen Sie wie folgt vor

Drücken Sie am Mobilteil die Menütaste (gekennzeichnet durch einen Pfeil und drei Zeilen).
Blättern Sie zu Einstellungen und drücken Sie OK.
Blättern Sie zu Telefonie und drücken Sie OK.
Blättern Sie zu Verbindungsassistent und drücken Sie OK.

Geben Sie den Basis-PIN-Code ein (der Standard-Code ist 0000).
Drücken Sie Nein, wenn Sie gefragt werden, ob Sie einen Autokonfigurationscode haben.
Scrollen Sie im Menü Select Country zu Great Britain und drücken Sie OK.
Scrollen Sie im Menü Select Provider zu Gradwell und drücken Sie OK.

Sie werden dann zur Eingabe Ihrer 7-stelligen Durchwahl aufgefordert, geben diese ein und drücken OK.
Geben Sie anschließend Ihre 7-stellige Durchwahl für den Authent erneut ein. Name und drücken Sie OK.
Geben Sie Ihr Nebenstellenpasswort über die Telefontastatur ein und drücken Sie OK.
Das Mobilteil zeigt an, dass die Verbindungsdaten erfolgreich sind. Drücken Sie die Taste Zurück oder Auflegen, um zum Ruhezustand des Telefons zurückzukehren.

Wenn die Registrierung erfolgreich war, wird INT 1 auf dem Bildschirm angezeigt, Sie können nun Anrufe tätigen und entgegennehmen.

Sie können einen Testanruf an 123 oder 160 durchführen, einfach die Nummer wählen und die grüne Taste drücken.

Erweiterte Konfiguration

so stellen Sie ihren Gigaset ein
Wenn das obige Setup nicht funktioniert, können Sie das Telefon manuell konfigurieren.

Der erste Schritt zur Konfiguration Ihres Telefons besteht darin, die IP-Adresse des Geräts zu ermitteln. Die genauen Schritte, um dies zu tun, hängt vom Modell des Telefons ab, das Sie haben, und kann eine der folgenden Methoden sein:

Wählen Sie mit Ihrem Telefonhandgerät Menü > Einstellungen > Basis > Lokales Netzwerk > System Pin > IP-Adresse.
Alternativ können Sie auch den folgenden Pfad verwenden: Menü >Einstellungen > System > Lokales Netzwerk > System Pin > IP-Adresse
Verbinden Sie sich mit Ihrem Webbrowser mit der IP-Adresse, indem Sie http://XXX.XXX.XX.XX in die Adressleiste eingeben, wenn das Telefon die IP-Adresse wie 192.168.001.010 anzeigt, geben Sie http://192.168.1.10 in den Browser ein.

Das sollten Sie für die  Anmeldung bereithalten

Klicken Sie oben im Bildschirm auf die Registerkarte Einstellungen, gefolgt von Telefonie aus dem linken Menü. Wählen Sie nun unter IP-Verbindung den Edit-Button und klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.

Das Folgende muss in das entsprechende Feld eingegeben werden, das auf dem Bildschirm angezeigt wird:

Authentifizierungsname: Ihre Nebenstellennummer
Authentifizierungspasswort und Authentifizierungspasswort bestätigen: Ihr Erweiterungspasswort.
Benutzername: Ihre Durchwahl
Domain: sip.gradwell.com
Anzeigename: Freitext, so dass du deinen Namen hier eingeben kannst, wenn du willst.
Proxy-Server-Adresse: sip.gradwell.com
Proxy-Server-Anschluss: 5060
Registrierserver: sip.gradwell.com
Registrar-Server-Port: 5060
STUN Aktiviert: Nein
STUN Server: bitte leer lassen
STUN-Anschluss: 3478
NAT-Refreshzeit: 20 sec.
Ausgehender Proxy-Modus: immer
Ausgehender Proxy: nat.gradwell.com
Ausgehender Proxy-Port: 5082
VOIP-Volumen: Hoch
Anhang B für G729 aktivieren: Nein
Bitte klicken Sie auf G726 und dann auf Entfernen. Dieser Codec wird nicht benötigt, da er in unserem Netzwerk nicht unterstützt wird.

Bitte klicken Sie auf Set, um die Einstellungen an der Basisstation zu speichern.

Verwendung mehrerer Telefone

Wenn Sie mehrere Geräte oder SIP ALG verwenden, müssen Sie auch auf Erweiterte Einstellungen klicken und den verwendeten lokalen Sip-Port, z.B. von 5060, auf einen höheren ungenutzten Port wie 5070 ändern.

Wenn Sie Probleme beim Zugriff auf Dienste wie Voicemail oder Online-Banking haben, bei denen Sie Tasten drücken müssen, müssen Sie Ihre DTMF-Einstellungen überprüfen. Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um sich bei Ihrem Gigaset anzumelden, und wählen Sie nach der Auswahl von Telefonie die Option Erweiterte Einstellungen.

Bitte stellen Sie sicher, dass in DTMF über VoIP-Verbindungen die Optionen Audio und RFC2833 beide ein Häkchen in den Kästchen haben und klicken Sie auf Set, um die Einstellungen zu speichern.

 

Comments are disabled