Le taux de hachage de Bitcoin atteint un nouveau record historique (encore une fois): hausse des prix à venir?

Le prix du Bitcoin a du mal à monter le niveau de résistance de 12000 $ pendant environ trois semaines depuis son dépassement de 10000 $ le 27 juillet. Cependant, alors que la pression en dessous du niveau de 12 000 $ a continué de monter, son taux de hachage moyen sur sept jours a atteint un nouveau niveau record.

En effet, citant des données de Blockchian.com, CoinTelegraph a rapporté qu’au 15 août, le taux de hachage moyen de Bitcoin Era sur sept jours atteignait 129,075 TeraHash / seconde (TH / s). Le précédent record de 126,91 TH / s a ​​été atteint le 29 juillet.

Le public le plus diversifié à ce jour au FMLS 2020 – Où la finance rencontre l’innovation

Une hausse du taux de hachage pourrait indiquer une hausse prochaine du prix du BTC
Le taux de hachage est une mesure de la puissance de calcul utilisée sur une blockchain à un moment donné. Bien qu’il n’y ait pas de corrélation directe entre le taux de hachage d’un réseau et le prix de sa crypto-monnaie, certains analystes estiment qu’une hausse du taux de hachage indique une hausse du prix à venir.

En effet, une augmentation du taux de hachage peut signifier un afflux de nouveaux mineurs, ou du moins, plus d’équipement minier sur le réseau Bitcoin, probablement parce que les mineurs pensent qu’ils peuvent faire des bénéfices.

Un taux de hachage plus élevé pourrait également suggérer que les mineurs existants ont davantage confiance dans la rentabilité d’un actif. En d’autres termes, les entités qui dépensent de l’argent et des ressources pour mettre le pouvoir de hachage dans le réseau estiment que leurs efforts seront rentables et, par conséquent, continuent de dépenser.

Par exemple, plus tôt cette année, Jeremy Britton, directeur financier de Boston Trading Co., a expliqué à Finance Magnates que l’augmentation des coûts miniers sur le réseau Bitcoin signifiait que les mineurs conserveraient leurs pièces jusqu’à ce que des niveaux de prix plus élevés soient atteints, augmentant ainsi le Bitcoin. prix «plancher».

Jeremy Britton, directeur financier de Boston Trading Co.

«Comme pour l’extraction de toute ressource rare (par exemple, l’argent ou l’or), si l’extraction devient plus difficile ou plus chère, le prix de l’actif sous-jacent augmentera», a-t-il déclaré.

Avant la réduction de moitié de mai, Britton a expliqué qu’il en coûtait environ 3000 $ «rien qu’en électricité pour extraire un seul bitcoin (malgré le coût du matériel et de l’accès Internet). C’est pourquoi, lorsque BTC s’est „ écrasé “ plus tôt en 2019, le prix n’est pas descendu en dessous de 3000 $; les mineurs ne souhaitaient pas vendre à perte. »

Maintenant que la réduction de moitié a eu lieu, cependant, «le prix pour extraire un seul bitcoin [a augmenté] à un minimum de 6000 $. Quel que soit le nouveau plafond, le plancher sera de 6 000 dollars, car les mineurs refuseront de vendre pour perte. »

TikTok could threaten the security of your Bitcoin address

When it comes to telephone applications, security concerns have been a constant in recent years. Especially as the amount of data they collect from us becomes more and more public. For this reason, it is important to know what kind of information our applications can access. This is especially important now that it has become known that TikTok could threaten the security of our Bitcoin addresses.

TikTok brings millions of people into the Bitcoin world since December

Security in the digital age
Where you are, who you are with, what time you moved, what series you like, who is your favorite singer, what you ate yesterday and even how many steps you took this week. These are just some of the data that our electronic equipment collects daily.

At all times, as long as we have a cell phone with us, our information is being transmitted to the world’s leading technology companies.

What do these companies do with our information? Essentially, they improve the products they offer us by providing us with customized advertising, tailored recommendations, and products that may be of interest to us. These range from playlists with customised recommendations on Spotify, to books we’ll like on Amazon.

However, as technology advances, this permanent „mining“ of data, and extreme customisation on the web, is developing a darker side. Especially when our personal information is used by malicious actors, to try to manipulate, misinform and even extort us.

With cases as serious as Cambridge Analytica and the manipulation of voters in the US presidential elections. Using personal data of voters obtained through Facebook. Even the threat TikTok seems to pose to our security and that of our Bitcoins.

Bitcoin Security: Protect your crypto currencies with our tips

TikTok and Bitcoin: A threat to our cyber security?
In the case of TikTok, an application owned by the Chinese company ByteDance, concern for the privacy of its users has always been present. On more than one occasion, the application has been accused of being a mechanism of the Chinese government to obtain personal information from users. Whether they are Chinese citizens or citizens of other countries.

This concern reached the point where the U.S. Army prohibited its personnel from installing TikTok on their cell phones. Fearing that the application would be used to get sensitive information into the hands of China’s intelligence services.

But now, a new concern hangs over TikTok users, and especially those with Bitcoin addresses. It has been reported that, even if not given these permissions, TikTok has the ability to view the information we copy on the clipboard of our phones.

This discovery has been made thanks to a feature included in iOS 14, the new version of Apple’s operating system. It has revealed that dozens of applications have access to our clipboard even if we don’t want them to. Thus obtaining all the data we copy from our cell phone.

In the case of TikTok, due to the privacy issues that already existed, and the habit of many users to copy information such as their Bitcoin address and wallet login data to their clipboard. This discovery has been an important wake-up call, so that crypto-currency holders are careful about the applications they download. Making this our Tip of the Day here at CryptTrend.

Ethereum auf dem richtigen Weg, um im dritten Quartal 2020 eine Beteiligung anzubieten

Der Proof-of-Beteiligung Aspekt der mit Spannung erwarteten Astraleum 2.0 Netzwerk – Upgrade konnte bereits im Juli 2020 nach Ben Edgington von Teku-einem Eth 2.0 – Client betreiber , die unter Spannung stehen am Ethereal Virtuelle Summit heute gesprochen.

„Beacon ist der Anfang der Straße. Es ist eine Proof-of-Stake- Kette, die sich selbst trägt. Es könnte in Wochen bis Monaten eintreffen… Aber ich bin zu 80 bis 90 Prozent davon überzeugt, dass es im dritten Quartal live gehen wird “, sagte Edgington in einem von Evan Van Ness moderierten Gruppenpanel von Week in Ethereum News.

Beacon ist der wichtigste Meilenstein in Phase 0 der Ethereum 2.0-Roadmap

Beacon wird die Hauptkette von Ethereum 2.0 sein und mit einem Proof-of-Stake- Konsensmechanismus arbeiten. Das bedeutet, dass Benutzer zur Sicherung des Bitcoin Era Netzwerks beitragen können, indem sie ihre Münzen auf Ethereum 2.0 stecken (ihre Münzen sperren) und im Gegenzug regelmäßige Auszahlungen in Bezug auf den gesetzten Betrag erhalten.

Wie Will Villanueva, der ebenfalls bei Ethereal spricht, erklärte, ist Phase 1 der nächste Meilenstein in der Roadmap von Ethereum 2.0. Dazu müssen Sharding implementiert und 64 Shards mit einer Datenkapazität von jeweils 500 KB erstellt werden. In einigen Kontexten liegen die Blöcke in der aktuellen einzelnen Ethereum-Kette bei etwa 25 kb. Dadurch können viel mehr Transaktionen im Netzwerk verarbeitet werden.

Bitcoin

In Phase 1.5 wird Eth 1.0 mit Eth 2.0 zusammengeführt – und die aktuelle Ethereum-Blockchain wird zu einem der Shards im neu gebildeten 64-Shard-Ethereum 2.0

In Phase 2.0 beginnen die verschiedenen Anwendungen und Netzwerke in der Eth 2.0-Kette zu kommunizieren. Laut Villaneuva könnten diese Anwendungen von Natur aus sehr unterschiedlich sein und beispielsweise Waage, UTXO-Blockchains (wie Bitcoin) und die alte Kette Eth 1.0 enthalten.

Und wie Edgington die Zuschauer in seinem ätherischen Vortrag erinnerte, beginnt hier die eigentliche Schwierigkeit mit Eth 2.0. Edgington sagte: „Interoperabilität ist viel schwieriger als Testnetze für einzelne Clients. Diese Multi-Client-Testnetze decken alle möglichen aufregenden kleinen Inkonsistenzen auf, die die Dinge zerstören. “

Je früher Eth 2.0 anfangen kann, Dinge zu brechen, desto schneller kann es Fortschritte machen.

Bitcoin gelingt es nicht über $7.000 zu gelangen

Der Preis von Bitcoin [BTC] fällt gegen Ende des letzten Tages um mehr als 7%, da er die Unterstützung nicht über $7000 halten kann.

Der Wochenschlusskurs von Bitcoin lag bei etwa 6910 $, da der Preis von der Unterstützung weiter auf Testtiefs bei 6550 $ fiel. Die Schlusskerze – eine Sternschnuppe – war ebenfalls bearish. Gegenwärtig handelt der Preis auch unterhalb der Mittellinie zwischen der 50er- und 200er-Periode bei 6850 $.

Bitcoin-Kurs fällt erneut

Nichtsdestotrotz könnte die CME-Lücke ein kurzfristiger zinsbullischer Indikator sein, da die Händler versuchen könnten, sie wieder auf $7290 aufzufüllen. Auch auf täglicher Ebene wurde der Preis vom 50-Tage-EMA (Exponentiell Gleitender Durchschnitt) abgelehnt, der sich bei $7200 in Widerstand verwandelt hat.

Bitcoin geht rückläufig in Halbierung

Da noch weniger als ein Monat bis zur Halbierung verbleibt, ist dies das erste Mal, dass Bitcoin [BTC] mit rückläufigem Momentum in die Halbierung geht.

Der von J. Welles Wilder entwickelte Marktindikator Relative Strength Index (RSI), ein Momentum-Indikator, liegt unter 50 und steuert auf den überverkauften Bereich zu. In der Vergangenheit hatte dieser nahe der Halbierung (blaue und rote Punkte) des Kurses eine größere zinsbullische Neigung.

Darüber hinaus stärkt das aktuelle makroökonomische Umfeld mit der weltweiten Coronavirus-Krise das Argument für den Einsatz von Bitcoin grundlegend. Der wirtschaftliche Impuls durch die Regierungen und die Federal Reserve hat Gläubige veranlasst, die Dezentralisierung und die konstante Versorgung mit Bitcoin zu fördern.

In letzter Zeit hat die BTC jedoch eine stärkere Korrelation mit den Aktienmärkten gezeigt als mit sicheren Anlagen wie Gold.

Märkte, die sich nicht erholen können

Peter Brandt, ein erfahrener Händler und Chart-Analyst, twitterte ein rückläufiges Chart, als der Preis unter die Unterstützung brach, was das rückläufige „Kopf- und Schultermuster“ bestätigte. Er löschte jedoch bald den Tweet aufgrund des „unausstehlichen“ Verhaltens von Crypto Twitter. Der Inhalt des Tweets ist,

Es gibt ein altes Sprichwort im Handel.

Märkte, die sich nicht erholen werden, wenn sie alle Gründe haben, sich zu erholen, sind Märkte, die sich nicht erholen können.

Das Ziel der Unterbrechung der Unterstützung liegt bei etwa 5.900 bis 6.000 Dollar.